Facebook

Firefox 4 ist da!

      Firefox 4 ist da!

      „Firefox 4“ bringt im Vergleich zu seinem Vorgänger zahlreiche Neuerungen mit sich.

      So erhält beispielsweise die Browser-Oberfläche eine neue Optik: Die Registerreiter (Tabs) werden am oberen Rand angezeigt, während sich das Menü hinter einer einzigen Schaltfläche versteckt.

      Bei Bedarf zeigt Firefox 4 bereits beim Aufrufen einer Internetseite alle sicherheitsrelevanten Informationen an.

      Informationen zu Firefox 4

      Firefox 4 glänzt mit einer neuen, kompakten und minimalistischen Benutzeroberfläche. Diese weist Ähnlichkeiten zu den Konkurrenten Google Chrome und Opera auf: Die Menüleiste wurde auf eine einzelne Schaltfläche reduziert, und die Tabs (Registerreiter) werden nun oberhalb der Adresszeile angezeigt.
      Es hat sich aber nicht nur die Optik verändert; auch einige neue Funktionen wurden dem Browser spendiert: Mit der „Panorama“-Ansicht werden alle geöffneten Tabs in einem Browserfenster angezeigt und können per Drag & Drop zu Gruppen zusammengefasst werden.
      Jede Gruppe entspricht einem Browser-Fenster, die darin liegenden Internetseiten sind die Tabs des Fensters. So behalten Sie bei komplexen Aufgaben stets die Übersicht.

      Mit der „App-Tabs“-Funktion wird auf Wunsch ein offener Registerreiter zu einem winzigen Symbol in der Tab-Leiste minimiert.
      So sparen Sie Platz und verhindern ein versehentliches Schließen der Webseite.
      Neu ist auch die Vorschauansicht in Windows 7: Fahren Sie mit der Maus über das Firefox-Symbol in der Taskleiste, werden alle offenen Tabs samt Vorschaubild angezeigt.

      „Firefox Sync“ war früher als separate Programmerweiterung erhältlich, ist nun aber fest im Browser integriert: Die Funktion ermöglicht das Übertragen und Abgleichen von Favoriten auf mehreren Computern.
      So müssen Sie auch an fremden Rechnern (zum Beispiel im Urlaub) nicht mehr auf Ihre Lesezeichen verzichten!

      Firefox 4 ist deutlich schneller als sein Vorgänger, da der Mozilla-Browser die Hardware-Beschleunigung des Grafik-Prozessors für den Seitenaufbau nutzt.
      Hierfür wird allerdings eine DirectX-10-fähige Grafikkarte benötigt.
      Jeder Registerreiter wird im Browser als separater Prozess ausgeführt. Stürzt eine Webseite ab, laufen die anderen Tabs ungehindert weiter.

      Ihr könnt Firefox bei uns mit HighSpeed herunterladen !!!

      >>>Hier gehts zum Download<<<

      Viel Spass beim neuen Firefox 4 :)