Facebook

Windows 9: Neue Details zur Preview-Version und zu neuen Features

      Windows 9: Neue Details zur Preview-Version und zu neuen Features

      Die für Ende September erwartete Vorschau-Version von Windows 9 trägt vermutlich den Titel "Technical Preview for Enterprise" und könnte in zwei Versionen für die Öffentlichkeit und OEM-Hersteller verteilt werden. Aus Russland stammen derweil neue Details zum Betriebssystem und zu möglichen Upgrades.


      Die Vorschauversion von Windows 9 wird wohl als "Technical Preview for Enterprise" veröffentlicht. [Quelle: Microsoft]



      Sowohl der russische Leaker Wzor als auch die Webseite Neowin gehen davon aus, dass die Vorschau-Version von Windows 9 "Technical Preview for Enterprise" heißen wird. Allerdings sind sich beide nicht einig darüber, ob Microsoft neben dieser Version, die für alle Interessierten erhältlich sein soll, auch noch an einer anderen Vorab-Version arbeitet, die nur für OEM-Hersteller gedacht ist. Laut Wzor soll es außerdem auch eine RT-Version von Windows 9 für ARM-Prozessoren geben, die aber nur für neue Surface-Tablets der 3. Generation gedacht ist die noch nicht veröffentlicht wurden.

      Wahrscheinlich ist, dass sich die frühe Fassung von Windows 9 optisch nur wenig von Windows 8.1 unterscheiden wird, da Elemente der Benutzeroberfläche wohl erst später angepasst werden. Wzor nennt auch einige Details dazu, wie Microsoft Nutzer älterer Windows-Version zu einem Umstieg bewegen will. Während es für Windows-XP-Nutzer bisher keine Pläne gibt, soll der Umstieg von Windows 7 durch ein "großartiges Angebot" schmackhaft gemacht werden. Allzu viel sollte man sich davon aber wohl nicht erwarten, da schon in der nächsten Information von einem Preisnachlass von 20 US-Dollar für Besitzer von Windows 8 die Rede ist. Mehr Anreiz für Nutzer einer älteren Version wie Windows 7 wäre dann wohl unlogisch.

      Windows 9 soll auch bislang noch nicht durchgesickerte Features bieten, beispielsweise die Unterstützung von 3D-Wiedergabe auf Ultra-HD-Fernsehern. Außerdem soll das Backup-System nun auch das Anlegen von Images in der Cloud und virtualisierte Backups von Systemen in der Cloud möglich sein.

      Quelle: PC Games Hardware